Kontakt

WortVeranstaltungen ...

Lesung ... LiteraturKonzert ... 


November 2021

Von meiner Lesereise ‚Durchs Jahr’: November-Lese

Bunte Blätter, Regenwetter!


Märchen, Geschichten und Gedichte

Ganz allmählich trudeln die letzten bunten Blätter von den Bäumen, es ist neblig, Nieselregen fällt - die Tage sind weniger lang, die Sonne lässt sich selten sehen …

Schlechtes Wetter gibt es nicht und keinen Grund zu schlechter Laune!

Derselben Ansicht scheint jener Bote aus Schwerin, der beinahe seine Pflichten vergisst. Wer läuft, der kann auch tanzen, nicht wahr? Lockungen und Verlockungen hält das Leben bereit, denen wir nicht immer widerstehen. Der eine findet sein Glück im Gold, während der andere auf jeden Reichtum pfeift.

Stapfen Sie mit mir durch bunte Blätter und Regenwetter - Sie hören Texte von August Kopisch, Georg Herwegh, Franz G. Brustgi, Verena Blecher u.a.

15.11.21 – 15:00 Uhr - Eisenberg

16.11.21 – 15:00 Uhr - Eisenberg

Von meiner Lesereise ‚Durchs Jahr’: November-Lese

November-Lese ... am Kamin


Geschichten, Gedichte, Märchen und Sagen

Im November verabschiedet sich die Sonne, und wir entdecken die Liebe zum Ofen. Die beste Zeit, zueinander zu rücken, die beste Zeit Geschichten zu hören!

Das wusste nicht allein der berühmte Baron Münchhausen, der mit großer Freude am Kamin, im Kreis seiner Freunde flunkerte. Auch wir sind eingeladen: wir hören von wundersamen Begebenheiten, Schauerliches, von Zauber und Magie, Geschichten, die uns seit langem begleiten und solche aus dem Hier und Heute. Die Phantasie hat keine Grenzen - manchmal verleiht sie uns Flügel!

Texte von Hans Christian Andersen, Verena Blecher, Wilhelm Busch, Heinrich Heine u.a.

17.11.21 – 15:00 Uhr - Jena

19.11.21 - 15:30 Uhr - Bad Lauterberg

21.11.21 – 18:30 Uhr - Plau am See

22.11.21 – 19:30 Uhr - Klink

23.11.21 – 18:30 Uhr - Plau am See

Novemberblüten


Geschichten und Gedichte aus aller Welt

Graue Tage beschert uns der November – Blütezeit für Geschichten, Gedichte und Träumereien! - Alles ist möglich, alles in Bewegung.

Begleiten Sie mich: auf einem Streifzug durch die Welt der Worte treffen wir Vagabunden, große und kleine Tiere, Helden und mehr oder weniger kluge Leute. Da und dort stellen sich Fragen in den Weg - man muss nicht unbedingt Gelehrter sein, um die richtige Antwort zu finden. Besonnenheit hilft oft und nicht zuletzt: die Liebe.

Texte von Verena Blecher, Wilhelm Busch, Christian Morgenstern u.a.

24.11.21 - 18:00 Uhr - Kulturquartier Mecklenburg-Strelitz, Schloßstraße 12/13, Neustrelitz

Von der Muse geküsst!


Wie wohl ist dem, der dann und wann, Sich etwas Schönes dichten kann!

Ist es wohl der Herbstregen, der Nebelmärchen webt oder etwa jene geheimnisvolle, in weiß gehüllte Flügeldame, die den Dichter küsst? Wo kommen nur all die Geschichten her, die Zauberwesen und die Wunderwelten, Geschichten von Regen und von Sonnenschein?

Dichterinnen und Dichter träumen und fabulieren von Freundschaft, der Liebe, vom Weitergehen – von Musenküssen, Augenblicken und Pferdefüßen.

Hören Sie Geschichten und Gedichte von Ludwig Aurbacher, Wilhelm Busch, Heinrich Heine, Christian Morgenstern, Texte aus eigener Feder u.a.m.

25.11.21 - 19:00 Uhr - Gemeindebibliothek Leegebruch, Birkenallee 1, Leegebruch


Warten auf Weihnachten - Geschichten und Gedichte zum Advent


Eine schöne und geheimnisvolle Zeit, die Zeit des Wartens. Sie zu verbringen, sie zu gestalten, bieten sich vielfältig Möglichkeiten und Wege: Der Adventskalender zählt die Tage, Bratäpfel gibt es und Kerzenlicht. Wir halten Ausschau nach dem Wunderstern, ihm zu folgen, wie andere das vor langer Zeit taten. Eine Wanderkarte gibt es nicht.

Wir begegnen Erzählern und Dichtern aus aller Welt: vom Schenken hören wir und vom Wünschen, vom Weihnachtsmann und dem Christkind. Von der Hoffnung und von der Liebe - wir träumen vom Frieden.

Geschichten, Gedichte, Fabeln und Märchen von Joachim Ringelnatz, Otto Ernst, Georg Thurmair u.a.

26.11.21 - 16:30 Uhr - Zeitz

Dezember 2021

Von meiner Lesereise ‚Durchs Jahr’: Dezember-Lese

Die Gabe der Weisen


Geschichten und Gedichte zur Weihnachtszeit   

Eine Zeit des Wartens und des Erwartens ist angebrochen: Es ist Advent.

Weihnachtsduft liegt in der Luft!

Was wissen Sie über den Weihnachtsmann? Gibt es ihn überhaupt? Dass er für manche Überraschung sorgt, ist kein Geheimnis. Von den heiligen drei Königen, den Weisen aus dem Morgenland, haben wir alle gehört. Sie lehrten uns, Geschenke zu machen.

Begleiten Sie mich auf meiner vorweihnachtlichen Reise, in Geschichten und Gedichten wird von der Liebe wird zu hören sein, vom Frieden und von der Hoffnung.

Texte von Hilde Fürstenberg, Heinrich Heine, Erwin Strittmatter u.a.

12.12.21 - 15:30 Uhr - Oberursel

14.12.21 - 17:00 Uhr - Frankfurt


Januar 2022

Drei Dichter – Andersen, May, Morgenstern

Jaguar, Zebra, März, April …


Wir begrüßen das neue Jahr!

Ein rundes Dutzend, 12 bunte Monate, 365 Tage: Vertrautes und Neues führt das frisch Begonnene im Gepäck, Mut und Übermut, manches Abenteuer und – nicht zuletzt - eine gute Portion Glück!

Wir gehen auf Entdeckungsreise: unbekannte Arten streifen unseren Pfad, ganz gewöhnlichen Leuten begegnen wir, zauberkundigen Gelehrten und fremden Welten. Die Sterne weisen uns zuweilen einen neuen Weg.

Das wunderbarste Märchen ist das Leben selbst – Texte von Hans Christian Andersen, Karl May und Christian Morgenstern.

19.1.22 - 15:00 Uhr - Bad Nauheim


Februar 2022

Von meiner Lesereise ‚Durchs Jahr’: Februar-Lese

Taumond - Geschichten und Gedichte im Februar


Taumond nannte man den Februar vor langer Zeit, auch Schmelzmond, Hornung, Hanning oder Spörkel. Einmal noch sind wir eingeladen, auf Schlittschuhen über glänzendes Eis zu tanzen, ehe endlich zarte Spitzen von Grün durch Eis und Schnee brechen, das erste Schneeglöckchen sein leises Läuten vernehmen lässt.

Während wir sehnsüchtig nach der Sonne Ausschau halten, begegnen wir Faulen und Fleißigen, alten Eseln, glücklichen und weniger glücklichen Leuten. Eines wussten unsere Vorfahren gewiss: Der Februar ist ein eigener Kauz, wenn's nicht gefroren ist, so taut's!

Texte von Hans Christian Andersen, Verena Blecher, August Heinrich Hoffmann von Fallersleben, Christian Morgenstern, u.a.

19.2.22 - 19:30 Uhr - Klink

20.2.22 - 18:30 Uhr - Plau am See

März 2022

Von meiner Lesereise ‚Durchs Jahr’: März-Lese

Herze wag's auch du!


Nun ist er endlich kommen doch, in grünem Knospenschuh …

Frühling ist und alles im Aufbruch. Ein Erfinder ist er, der Frühling beschenkt uns mit Farben und Düften, die Blüte des Apfelbaums verheißt süße Früchte in kommenden Tagen. Alles braucht seine Zeit und auch eine Portion Mut, immerhin wurde auch die Welt nicht an einem Tag erschaffen.

Begleiten Sie mich, Sie hören Geschichten und Gedichte von Cobblestone Riley, Theodor Fontane, Wilhelm Busch, Verena Blecher, u.a.

10.3.22 - 16:00 Uhr - Bad Dürrheim

11.3.22 - 17:00 Uhr - Freiburg


Mai 2022

Von meiner Lesereise ‚Durchs Jahr’: Mai-Lese

Will dir den Frühling zeigen


Frühling ist – die Welt erblüht in Farben! Linde Lüfte sind erwacht, ein frischer Duft, ein neuer Klang, hundert Wunder, größere und kleine gibt es zu entdecken.

Begleiten Sie mich, wir folgen Dichtern und Erzählern auf Frühlingspfaden. Im Wald daheim wähnt ihn der eine, der andere findet ihn an der See. Manches Blümchen entdecken wir im Grün; wie Schlüsselblume und Märzveilchen zu ihrem Namen kamen, erfahren wir; wir lauschen dem Ruf der Rohrdommel und dem des Wiedehopfs. Wir wandern, zweisam oder auch allein - wo wohnt das Glück?

Sie hören Geschichten und Gedichte von Ludwig Bechstein, Verena Blecher, Christian Morgenstern, Rainer Maria Rilke u.a.

21.5.22 - 19:30 Uhr - Klink

22.5.22 - 18:30 Uhr - Plau am See

Juli 2022

Von meiner Lesereise ‚Durchs Jahr’: Juli-Lese

Ich bin der Juli!


Sommerzeit: Reife-, Reise-, Urlaubszeit! Während wir unter der Hitze ächzen, reifen Beerenobst und Gemüse. Endlich ... Zeit, im Schatten auszuruhen, Zeit zum Träumen. Laue Sommernächte locken zu nächtlichen Streifzügen.

Zum Urlaub im Urwald lädt Heinz Erhardt ein, wir erfahren die letzte und wirkliche Wahrheit über das Wesen der Bäume, und Joachim Ringelnatz kann sich nur wundern. Auf Wegen und Irrwegen: von Wundersamem und Alltäglichem. Immer der Nase nach und Augen auf!

Märchen, Sagen, Gedichte und Geschichten von Joachim Ringelnatz, Heinz Erhardt, Paula Dehmel, Verena Blecher u.a.

21.7.22 - 16:00 Uhr - Bad Dürrheim

August 2022

Von meiner Lesereise ‚Durchs Jahr’: August-Lese

Sommertage, Sommernächte


Geschichten und Gedichte

Der Tag strahlt in den schönsten Farben, es duftet nach Leben, und die Luft schmeckt nach Glück!

Es ist Hochsommer, jetzt träumt mancher Städter von einem Leben auf dem Lande, von blühenden Sommerwiesen und murmelnden Bächen, dem Gesang der Grille am Abend. – Wenn man immerhin ein Gärtchen hätte … lesen hilft: Ein Buch ist wie ein Garten, den man in der Tasche trägt! Hier blühen Geschichten und Gedichte, Fabeln und Märchen.

Von Sonnentagen und Zaubernächten erzählen Texte von Ludwig Bechstein, Verena Blecher, Annette von Droste-Hülshoff, Jean de la Fontaine u.a.

5.8.22 - 18:30 Uhr - Plau am See

6.8.22 - 19:30 Uhr - Klink


Oktober 2022

Drei Dichter –

... Info in Kürze ...

12.10.22 - 15:00 Uhr - Bad Nauheim

November 2022

Von meiner Lesereise ‚Durchs Jahr’: November-Lese

... am Kamin ...


Geschichten, Gedichte, Märchen und Sagen

Im November verabschiedet sich die Sonne, und wir entdecken die Liebe zum Ofen. Die beste Zeit, zueinander zu rücken, die beste Zeit Geschichten zu hören!

Das wusste nicht allein der berühmte Baron Münchhausen, der mit großer Freude am Kamin, im Kreis seiner Freunde flunkerte. Auch wir sind eingeladen: wir hören von wundersamen Begebenheiten, Schauerliches, von Zauber und Magie, Geschichten, die uns seit langem begleiten und solche aus dem Hier und Heute. Die Phantasie hat keine Grenzen - manchmal verleiht sie uns Flügel!

Texte von Hans Christian Andersen, Verena Blecher, Wilhelm BUSCH; Heinrich Heine u.a.

3.11.22 - 16:00 Uhr - Bad Dürrheim


Die Wunderglocke


Geschichten, Gedichte und Märchen zur Weihnachtszeit

Eine wundersame Zeit ist angebrochen: Es ist Advent.

Hoffnung ist eine Flamme, die ständig flackert, aber nie erlischt. So entzünden wir immer ein Lichtlein mehr am Adventskranz, zwei und drei und dann vier! Weihnachtsduft zieht durch den Raum. Wir lauschen in die Stille, während vor dem Fenster Schnee vom Himmel fällt: ein Lied weht leise, Glockenklang erwacht.

Begleiten Sie mich auf meinem vorweihnachtlichen Weg, wir begegnen Engeln und Hirten, ganz gewöhnlichen Leuten, dem Christkind sogar und dem Weihnachtsmann. Vom Frieden hören wir, vom Hoffen und von der Liebe.

Texte von Matthias Claudius, Hilde Fürstenberg, Josef Guggenmos, Hermann Löns u.a.

26.11.22 - 19:30 Uhr - Klink

27.11.22 - 18:30 Uhr - Plau am See




...... und selbstverständlich ist hier kein Ende ......